Adressen: Trauma-Arbeit zurück zu Therapien

Trauma-Arbeit / Trauma-Therapie / Somatic Experiencing

Eine sich immer schneller verändernde Welt erhöht die Dringlichkeit, eine tiefe Beziehung zu sich selbst zu finden. Dieses tiefere Selbst gleicht einem Kompass, der uns die Richtung zeigt und uns Beständigkeit auf dem Lebensweg verleiht.

Die Traumaarbeit (nicht zu verwechseln mit Traumarbeit) führt uns in die Vielschichtigkeit und Tiefe unserer Persönlichkeit. Sie versteht sich als zeitgemässes Instrument der Selbsterforschung und Selbstreflexion und führt über fundamentale religiöse Rezepte und psychoanalytische Therapien hinaus. Es geht darum, immer tiefer ins eigene Ich zu schauen, eigene Ängste und Blockaden zu erkennen und aufzulösen.

Besonders schwerwiegende Ereignisse wie Unfall, Gewalt, Misshandlung, Trennung usw. können Symptome wie Angst, chronische Müdigkeit, Verlust der Lebensfreude, Agression und Schlafstörungen auslösen. Die Traumatatherapie soll helfen, die blockierten Lebenskräfte wieder zurückzugewinnen und sich von deren Einflüssen zu befreien.

Somatic Experiencing (SE) ist ein psycho- physiologisches Konzept zur Traumaauflösung, welches vom amerikanischen Psychologen und Biologen Peter A. Levine entwickelt wurde. Sein Konzept beruht auf der Beobachtung von Tieren, welche trotz häufiger Bedrohung schnell und problemlos wieder ins normale Leben zurückfinden.


 
Literatur:
Trauma-Heilung von Peter A. Levine, ISBN-10: 3-922026-91-5, TB 265 Seiten ca. Fr. 30.-
Der Körper kennt den Weg, Johannes B. Schmidt, ISBN-10: 3-466-30773-2, 301 S. ca. Fr. 36.-

Home | Therapien und Methoden | Buchbestellung | Mail