Adressen: Traumarbeit zurück zu Therapien

Traumarbeit / Traumanalyse

Manchmal erscheinen Träume wirr und ohne Zusammenhang, oder lösen gar Ängste aus. Im Traum begegnet uns der Alltag mit unseren Lebensproblematiken wieder; besonders jene, welche wir wirkungsvoll zu Verdrängen wissen.

Bereits Sigmund Freud und C.G. Jung hielten die Traumanalyse für ein wichtiges Analysemittel. Allerdings geht man heute nicht mehr davon aus, dass der Traum immer ein Krankheitsbild oder eine Störung darstellt. Die heutige Traumanalyse hat zum Ziel, dem Träumer, mehr Bewusstsein über sich selbst und Hilfe zur Selbsthilfe mit seinen Traumbildern zu vermitteln. Dazu gibt es unterschiedliche Methoden.

Traumlexika, wie sie auf dem Buchmarkt zu finden sind, helfen meist zu wenig, weil sie sich nur auf den objektiven Teil beziehen. Obschon jeder Mensch die Symbole aus dem "kollektiven Unbewussten" bezieht, ist die Art, wie er sie spezifisch verwendet und welche Gefühle er damit verbindet, immer einmalig. Dies kann in einem Beratungsgespräch gut erforscht werden.

Ein Traum kann ungenützte Potentiale im Menschen ansprechen. Er wird zum Freund und Helfer auf dem persönlichen Lebensweg und schenkt tiefe Einsichten über sich selbst und seine Umwelt. Die Entschlüsselung unserer persönlichen Traumbilder eröffnet neue Möglichkeiten und Wege für das Leben.

Text: Thomas Spiller, Mentaltrainer CHA, Luzernerstr. 2, 6010 Kriens
 
Literatur:
   Helfende Träume, Mit Traumarbeit Alltagsprobleme u. Lebenskrisen bewältigen, Vollmar, Klausbernd
   Verlag: Iris, 303 S. ISBN: 90-76274-47-9 / Fr. 34.90

Home | Therapien und Methoden | Buchbestellung | Mail