Adressen: Fünf Tibeter zurück zu Therapien

"Fünf Tibeter"

Die "Fünf Tibeter" sind eine einfache Kombination von nur fünf Körperübungen (dem Kreisel, der Kerze, dem Halbmond, der Brücke und dem Berg), mit bewusster Atemlenkung und dynamischen Bewegungsabläufen. Sie gehören zu den ältesten fernöstlichen Methoden (Ursprung im Hatha-Yoga), um Entspannung und Fitness zu finden und so neue Kräfte und Energien zu tanken. Dadurch versetzen sie jeden Menschen in die Lage, seine "Batterien" für den Alltag aus sich selbst heraus zu regenerieren und aufzuladen. Die Fünf Tibeter eignen sich sowohl für junge als auch für ältere Menschen, für Kinder und auch für Menschen, die sich selten bis nie richtig und vor allem bewusst bewegen.

Der Vorteil der Übungen liegt nicht nur in der Dehnung und Streckung der Wirbelsäule, sondern durch die Kombination von Bewegung und Atmung werden Verhärtungen und Verspannungen der Muskeln gelöst - und dadurch wiederum kommt es zu einer besseren Gesamtdurchblutung sowie zu einem vermehrten Lymphabfluss. Die hormonproduzierenden Drüsen werden aktiviert und dadurch kommt es zu einer Harmonisierung des Stoffwechsels auf allen Ebenen. Wen wundert es, dass sich schon nach relativ kurzer Übungspraxis körperliches sowie seelisches Wohlbefinden einstellt, sowie ein erweitertes klares Bewusstsein. Durch die verbesserte äussere Haltung verändert sich auch wie selbstverständlich die innere Haltung: - zunehmendes Selbst - Bewusstsein, Steigerung des Selbst - Wertgefühls und klärende Selbst - Erkenntnis.
 
Literatur:
   Die Fünf "Tibeter" / Peter Kelder / Integral Verlag / 128 S. Pb. Fr. 22.-
   Erfahrungen m. d. Fünf "Tibetern" / W.+B.Gillessen / Integral / Pb. Fr. 29.-

Home | Therapien und Methoden | Buchbestellung | Mail