Adressen: Familienstellen zurück zu Therapien

Familienstellen

Foto ist copyright geschützt

Foto ist copyright geschützt
©:Herrmann Beate, Erlenstrasse 11,
8500 Frauenfeld, www.familienaufstellen.ch

Der deutsche Theologe und Psychotherapeut Bert Hellinger hat in langer Praxis erkannt, dass in allen menschlichen Gruppierungen unbewusste Ordnungen und Gesetze herrschen, welche ihre Wirkung mit unfehlbarer Konsequenz entfalten, unabhängig davon, ob wir von ihnen Kenntnis haben oder nicht.

Grundlegend sind drei Erkenntnisse:

1. Es gibt in allen Systemen eine Rangordnung, gemäss der Dauer
    der Zugehörigkeit. Das Ältere hat also Vorrang vor dem Jüngeren.
2. Jeder Mensch hat das gleiche Recht auf Zugehörigkeit, unabhängig von
    der Rangordnung.
3. Jüngere haben oft einen unwiderstehlichen Drang, Unerledigtes aus
    früheren Generationen zu übernehmen oder lösen zu wollen.

Geschah beispielsweise einem Mitglied einer Familie etwas Schweres, das ungelöst blieb, so identifiziert sich später ein Nachfahre unbewusst mit diesem Familienmitglied oder übernimmt dessen Last. Wenn also in der Familie jemandem schweres Schicksal widerfuhr und dies ungelöst blieb, wird ein später geborenes Familienmitglied unbewusst diese Schicksalslast für diesen Vorfahren tragen wollen. Daraus können Verhaltensstörungen, Süchte, Versagen, psychische und auch körperliche Krankheiten, Suizidtendenzen, usw. entstehen und das Eingehen von tragfähigen Beziehungen wird erschwert oder sogar verhindert. Die betroffenen Menschen können sich überfordert und dem Leben nicht gewachsen fühlen. Damit wird deutlich, weshalb sich in Familien oft gleiche Schicksale, Krankheiten und Leiden durch mehrere Generationen wiederholen.

Foto ist copyright geschützt
©:Staub Manfred, Wiesentalstrasse 19,
9242 Oberuzwil www.apricusag.ch

System- und Familienaufstellungen sind ein wirksamer Weg, um solche Verstrickungen sichtbar werden zu lassen und um deren Folgen zu beenden. Dazu werden Stellvertreter für Familienmitglieder im Raum intuitiv aufgestellt. Sie treten damit in ein unsichtbares Wirkungsfeld (Ruppert Sheldrake) und haben in diesen Stellvertreterrollen unmittelbar Gefühle, Bewegungen und Empfindungen, welche zu den von ihnen vertretenen Personen gehören. Damit wird sichtbar, wo Ungelöstes ist und welche Bewegungen und Aussagen entspannend und heilend wirken.

Familienstellen ist ein lösungsorientierter, wertungsfreier Weg. Was unbewusst übernommen wurde, kann in der Aufstellung zurückgegeben werden und Ausgeschlossene können wieder eingeschlossen werden. Dies macht alle Beteiligten frei für den eigenen Lebensweg und stiftet Frieden, da wo Störung war.

Andere soziale Systeme und Organisationen folgen ebenfalls diesen Gesetzmässigkeiten. Auch für sie können System-Aufstellungen erhellend sein. Unsichtbare Dynamiken treten zutage, Fehlendes kann erkannt und integriert werden. Damit findet diese Methode auch erfolgreich Anwendung in Organisationsberatung, Teamentwicklung, Coaching, Personalberatung, Marketing und vielem mehr. ...siehe unter Systemische Aufstellung


Textquelle: Charles Olivier, 3280 Murten www.systemische-beratungen.ch


"Wirklichkeit ist das was wirkt." Bert Hellinger

Literatur:
   Anerkennen, was ist / Hellinger Bert u.a. / Verlag: Kösel / ISBN: 3-466-30400-8 / 197S. / Fr. 35.90
   Die Mitte fühlt sich leicht an / Hellinger Bert / Verlag: Kösel / ISBN: 3-466-30460-1 / 191S. Fr. 35.90
   Finden, was wirkt / Hellinger Bert / Verlag: Kösel / ISBN: 3-466-30389-3 / 190S. / Fr. 28.40

Home | Therapien und Methoden | Buchbestellung | Mail