Adressen: Chinesische Medizin zurück zu Therapien

Chinesische Medizin

Copyright Verlag gesund Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) ist die älteste Schulmedizin der Welt und fasziniert sowohl Laien als auch Fachleute.
Akupunktur ist das im Westen wohl geläufigste Verfahren der Chinesischen Medizin. Diese stellt jedoch nur einen kleinen Teil der umfassenden Behandlungsmethoden dar. In China sind über 5000 Heilpflanzen sowie mineralische und tierische Heilmittel bekannt. Aber auch Atem- und Bewegungstherapien, Wärmebehandlungen und Massagen werden angewandt. Qigong (Konzentrations- Atem- und Körperübung), Yin und Yang (Lehre der Entsprechungen), Tai Chi Chuan (Schattenboxen) und Tuina (Massagen) sind weitere bekannte Begriffe der traditionellen chinesischen Medizin.

Aufgebaut ist die TCM auf dem Medizinverständnis, dass der Mensch in ein Kräftesystem zwischen Himmel und Erde eingebettet ist. Gemäss seiner Konstitution und seinem Umfeld reagiert er individuell darauf. Es werden nicht einzelne Funktionen, sondern ganze Funktionskreise miteinbezogen. Von Bedeutung ist die Erkenntnis über die Wechselbeziehungen zwischen den verschiedenen Körperfunktionen, aber auch zwischen Körper und Seele. Sofern die Lebensenergie "QI" ungehindert fliessen kann, bleibt der Mensch gesund. Störungen und Blockaden gilt es aufzuspüren und durch sanfte Verfahren und Methoden wieder in Fluss zu bringen. Richtig angewandt entstehen so gut wie keine Nebenwirkungen.
 
 
Literatur:
   Das gr. Handb.d.chin.Naturheilkunde / J.Stuhlmacher / Windpferd / Fr. 19.-
   Das grosse Buch der chin. Medizin / T.J. Kaputchuk / Barth / 456 S. Fr. 30.-
   Die alte Heilkunst d. Chinesen / W.G.A.Schmid / Herder Tb. 4136 / Fr. 18.-

Home | Therapien und Methoden | Buchbestellung | Mail