Adressen: Anthroposophische Medizin zurück zu Therapien

Anthroposophische Medizin

Anthroposophische Medizin ist eine Erweiterung der klassischen Schulmedizin: Sie ergänzt das Wissen über körperliche Vorgänge um die Kenntnis der seelischen und geistigen Kräfte, die ebenfalls im Menschen wirken. Der Patient wird nicht als mechanisch funktionierende Zusammensetzung von Molekülen betrachtet, sondern in seiner Ganzheit von Körper, Lebenskraft, Seele und Geist wahrgenommen und behandelt.
In der Krankheit wirken die vier Wesensglieder oder Organisationen des Menschen nicht mehr harmonisch miteinander, sondern sind aus dem Gleichgewicht geraten. Die anthroposophische Medizin kennt verschiedene Therapiemethoden, um das Kräftespiel der Wesensglieder wieder in Harmonie zu bringen: Neben Heilmitteln werden zum Beispiel künstlerische Therapien eingesetzt, wenn nötig auch schulmedizinische Methoden. Wahl und Zusammenstellung der einzelnen Behandlungselemente richten sich nach der individuellen Situation von Patientin oder Patient.
Die Schweiz verfügt über ein umfangreiches anthroposophisch-medizinisches Angebot: Neben ca. 100 praktizierenden Ärztinnen und Ärzten sowie drei Kliniken existieren zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten.
 
Literatur:
Anthroposophische Medizin - Ein Weg zum Patienten - Beiträge aus der Praxis
(Hrsg. Dr. med. M. Glöckler, Dr. med. J. Schürholz und M. Walker)
Verlag Freies Geistesleben, 311 Seiten, Taschenbuch, Fr. 19.80

Home | Therapien und Methoden | Buchbestellung | Mail